Schuld und Vergebung

Täter und Opfer, Macht und Ohnmacht, Schuld und Unschuld…
Wir alle kennen diese Art von Verstrickungen, die uns durch unser Leben begleitet haben und bei denen wir mal auf der einen und mal auf der anderen Seite standen.
Ereignisse haben Spuren hinterlassen – manche davon offenkundig sichtbar und manche eher still im Verborgenen, um dann zu scheinbar unpassender Zeit wieder hervorzutreten und störend in unsere Lebensprozesse einzugreifen.
Ungelöste Konflikte können Entscheidungen und Lebenswege blockieren und uns davon abhalten, unser Leben in Freude zu genießen. Verdrängen und Vergessen funktioniert nur zeitlich begrenzt.
Die Abgrenzung von Erlebtem führt nicht zur Auflösung eines Themas.
Der Weg zur Befreiung von diesen traumatischen Blockaden und deren Symptomen kann nur auf eine Art geschehen: Annehmen, Loslassen und Vergeben.
Nur durch Vergebung wird die Energie, die uns in der Vergangenheit festgehalten hat, wieder frei und steht uns für das Leben im Jetzt zur Verfügung. Dazu gehört nicht nur Vergebung für Andere, sondern auch Vergebung für uns selbst.
Dieser Themenabend präsentiert eine spirituelle Sichtweise zum Thema Schuld und Vergebung und gibt Gelegenheit, in einer geführten Heilreise die ersten Schritte zur Befreiung aus der Vergangenheit zu gehen.

Eckdaten Themenabende

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zwölf Personen beschränkt.
Die Kosten für einen Themenabend liegen bei 35 Euro.
Aus organisatorischen Gründen wird um eine Voranmeldung gebeten.

Der Termin für den nächsten Abend zu diesem Thema steht noch nicht fest.

Schicken Sie mir einfach eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten.
Dann melde ich mich bei Ihnen wenn die Termine feststehen.